Karl-Friedrich-Gemeinde Karlsruhe

Am 1. und 3. Sonn­tag, 20:30 ist in der Karl-Fried­rich-Gedächt­nis­kir­che Karls­ru­he Taizé-Andacht: Ker­zen, Stil­le und mehr­stim­mi­ge Taizé-Gesänge.

Taizé-Andachten

Sonn­tag­abends,
wenn sich die Ruhe oder Unruhe des Wochen­en­des
dem Ende neigt…

Stil­le – Ker­zen­licht – Gesänge aus Taizé – Lesung und Gebet

…die etwas ande­re Art, den Sonn­tag abzuschließen.

Herz­li­che Ein­la­dung zum regel­mä­ßi­gen Abend-Gebet mit Gesän­gen aus Taizé in der Karl-Fried­rich-Gemein­de in Karls­ru­he-Mühl­burg:
Jeden ers­ten und drit­ten Sonn­tag im Monat um 20:30 Uhr, etwa eine Drei­vier­tel Stun­de.
Im Moment fin­den die Andachten auf dem Lin­den­platz statt.

Sonn­tag­abends, wenn sich die Ruhe oder Unruhe des Wochen­en­des dem Ende neigt…

Stil­le – Ker­zen­licht – Gesänge aus Taizé – Lesung und Gebet

…die etwas ande­re Art, den Sonn­tag abzuschließen.

Herz­li­che Ein­la­dung zum regel­mä­ßi­gen Abend-Gebet mit Gesän­gen aus Taizé in der Karl-Fried­rich-Gemein­de in Karls­ru­he-Mühl­burg: Jeden ers­ten und drit­ten Sonn­tag im Monat um 20:30 Uhr, etwa eine Drei­vier­tel Stun­de. Im Moment fin­den die Andachten auf dem Lin­den­platz statt.

Coro­na-Info

Nach­dem wir wäh­rend des Lock­downs zu Online-Andachten gewech­selt waren, tref­fen wir uns seit Juni 2021 wie­der zur gewohn­ten Zeit – immer am 1. und 3. Sonn­tag im Monat um 20.30 Uhr – zur Prä­sen­z­an­dacht, mitt­ler­wei­le wie­der in der Kir­che.

Bit­te bringt Euch den­noch war­me Sachen mit, da die Kir­che u.U. wenig geheizt ist.

Wer sich in den Info-Mail­ver­tei­ler auf­neh­men las­sen möch­te, um alle aktu­el­len Infor­ma­tio­nen zu erfah­ren, schreibt ein­fach eine Mail an: taize@karl-friedrich-gemeinde.de.

Taizé-Andacht für Zuhause

Kei­ne Andacht fällt bei uns aus!
Erlaubt der Inzi­denz­wert kei­ne Prä­senz-Andachten,
bie­ten wir die Andachten — wie schon im Lock­down — als online-Andachten via zoom an.
Den Link dazu fin­det Ihr dann hier.

Zu die­sen Online-Andachts­ter­mi­nen wer­den wir hier dann auch eine klei­ne Abend­an­dacht
mit einer Kurz­form unse­rer Andachts­lit­ur­gie ver­öf­fent­li­chen (als PDF/Papierversion),
für alle, die gemein­sam in ein klei­nes Gebet ein­stim­men wollen.

Auf­nah­men aus unse­ren Andachten

Ein paar Ein­drü­cke aus unse­rer Andacht 2016 und 2017 in der Alt­ka­tho­li­schen Kir­che mit ihrer wun­der­ba­ren Akustik:

Kom­plet­te Andacht (Pas­si­on und Ostern)

Die­se Andacht haben wir im Jahr 2010 auf­ge­zeich­net: Eine ech­te Andacht in der Pas­si­ons- und Osterzeit.

Und jetzt, 10 Jah­re spä­ter, wo wir wegen der Pan­de­mie schon zwei­mal kei­ne gemein­sa­me Oster­nacht fei­ern konn­ten, bekommt die­se Auf­nah­me eine Bedeu­tung für uns, die wir damals nicht ahnen konnten.

Wir freu­en uns, dass wir sie haben und stel­len sie hier ein, für alle, die die Gesänge, Tex­te und Gebe­te, hören, mit­sin­gen und mit­be­ten möchten.

Täg­li­ches Abend­ge­bet in Taizé – live

Jeden Abend um 20:30 Uhr wird aus Taizé das Abend­ge­bet live als Audio über­tra­gen.
Jeden Sams­tag­abend gibt es außer­dem via You­tube eine Live-Über­tra­gung Abend­ge­bets aus Taizé. 

„Das Ver­trau­en auf Gott, der Glau­be, ist etwas ganz Ein­fa­ches,
so ein­fach, dass alle es anneh­men können. 

Gott könn­te ohne unser Gebet aus­kom­men.
Es ist sein Geheim­nis, dass er so gro­ßen Wert dar­auf legt. 

Er ver­steht alle Spra­chen der Men­schen.
Dich still in sei­ner Nähe hal­ten, heißt schon beten:

Durch den Hei­li­gen Geist betet Chris­tus in dir, mehr als du denkst.

Damit über­all auf der Erde Ver­trau­en wächst,
in Ost und West, in Nord und Süd, braucht es dein Leben
und das unzäh­li­ger anderer. 

Es bedarf nicht erst der Erfah­rung eines gan­zen Lebens, um zu begin­nen.
Die Erde bewohn­bar zu machen für alle Men­schen in nah und fern:
eine der wesent­li­chen Sei­ten des Evan­ge­li­ums,
die mit dei­nem Leben geschrie­ben sein will.”

Frè­re Roger (12.5.1915 – 16.8.2005)

Info über Taizé

Taizé — ein klei­ner Ort in Bur­gund, Frank­reich, mit welt­wei­ter Aus­strah­lung: Seit Frè­re Roger Schutz 1940 die Gemein­schaft von Taizé grün­de­te, wird der Gedan­ke der Ver­söh­nung dort gelebt und in die Welt getra­gen: Ein­fach­heit, Soli­da­ri­tät mit den Armen, Ver­trau­en ins Leben. So wol­len die Brü­der von Taizé die Lie­be Got­tes spür­bar machen.

 

Unse­re Taizé-Andachten

Seit über 30 Jah­ren fei­ern wir in der Karl-Fried­rich-Gemein­de die Taizé-Andacht. Ganz klein ange­fan­gen, haben wir heu­te einen soli­den Stamm an Mit­sän­ge­rin­nen und Mit­sän­gern, gemein­de- und kon­fes­si­ons­über­grei­fend, die seit­her alle zwei Wochen in die mehr­stim­mi­gen Gesänge der Com­mu­n­au­té einstimmen.

In “Nicht Coro­na-Zei­ten” gibt es vor jedem Taizé-Gebet die Mög­lich­keit zum Ken­nen­ler­nen und Ein­sin­gen der Lie­der für alle Inter­es­sier­ten im Turm­zim­mer in der Kirche.

Social Media

Wir sind mit unse­ren Ter­mi­nen und ver­schie­de­nen Inofs auch auf Insta­gram und Face­book.
 
Auch Taizé selbst hat einen offi­zi­el­len Insta­gram Account.

Die bun­ten Fens­ter­bil­der stam­men von pri­vat; sie wur­den vor eini­gen Jah­ren in Taizé in der Ver­söh­nungs­kir­che gemacht.
(© Ate­liers et Pres­ses de Taizé, 71250 Taizé, France)

Die Iko­nen­bil­der mit Ker­zen sind aus einer unse­rer gemein­sa­men Andachten mit der Alt­ka­tho­li­schen Kir­che. Die rest­li­chen Bil­der sind aus unse­rer eige­nen Kirche.

Am 1. und 3. Sonn­tag, 20:30 ist in der Karl-Fried­rich-Gedächt­nis­kir­che Karls­ru­he Taizé-Andacht: Ker­zen, Stil­le und mehr­stim­mi­ge Taizé-Gesänge.